Wiegenlieder

Song Cycle by Gary Bachlund (b. 1947)

Word count: 262

1. Alles still in süßer Ruh [sung text checked 1 time]

Alles still in süßer Ruh,
Drum, mein Kind, so schlaf auch du!
Draußen säuselt nur der Wind:
Su, susu! schlaf ein, mein Kind!

[Schließ du]1 deine Äugelein,
Laß sie wie zwei Knospen sein!
Morgen, wenn die Sonn' erglüht,
Sind sie wie die Blum' erblüht.

Und die Blümlein schau' ich an,
Und die Äuglein küss' ich dann,
Und der Mutter Herz vergißt,
Daß es draußen Frühling ist.

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , "Cançó de bressol", copyright © 2013, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Ruth Rainero) , "All is still in sweet repose", copyright ©, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Berceuse", copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission
  • ITA Italian (Italiano) (Amelia Maria Imbarrato) , "Ninnananna", copyright © 2005, (re)printed on this website with kind permission
  • POR Portuguese (Português) (Elke Beatriz Riedel) , "Canção de ninar", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)

Confirmed with Kinderlieder von Hoffmann von Fallersleben. Erste vollständige Ausgabe besorgt durch Dr. Lionel von Donop, Zweite Auflage, Berlin, G. Grote'sche Verlagsbuchhandlung, 1878, pages 26-27.

Note: in many older editions, the spelling of the word "Äugelein" becomes "Aeugelein", but as can be seen in how "über" becomes "Ueber" when capitalized, this is due to the printing process and not to rules of orthography, so we use "Äugelein".

See also this text that makes use of the second and third stanzas.

1 Kücken: "Schließe"

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

2. Schlaf auch du! [sung text checked 1 time]

Draußen [blinket in silbernem]1 Schein
Schon der Mond mit den Sternelein,
Und [der Tag ist wieder entfloh'n]2,
Blumen und Vögel [sie]3 schlafen schon.
   [Su su su!
   Schlaf auch du!
Schlafe, mein Kindchen, in süßer Ruh!]3

Leid und Freude, Kummer und Qual
Ziehen [noch]4 über Berg und Thal,
Suchen Herberg' im Abendschein,
Schleichen in Haus und [Herzen]5 ein.
   [Su su su!]6
   Schlaf auch du!
Schlafe, mein Kindchen, in süßer Ruh!

Kommt die [Freude]7, wir lassen sie ein,
Leid und Kummer soll draußen sein.
Nur die [Freude halte]8 die Wacht
[Fröhlich]9 bei dir die [lange]10 Nacht!
   [Su su su!
   Schlaf auch du!
Schlafe, mein Kindchen, in süßer Ruh!]3

Schleicht das Leid sich [dennoch]11 ein,
[Heißt, mein Kindchen, dich weinen und schrei'n]12,
[Eilt die Mutterliebe]13 herzu,
Sitzt an der Wieg' und [singet im Nu]14:
   [Su su su!]6
   Schlaf auch du!
Schlafe, mein Kindchen, in süßer Ruh!

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Slumber song", copyright © 2010, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)

Confirmed with Kinderlieder von Hoffmann von Fallersleben. Erste vollständige Ausgabe besorgt durch Dr. Lionel von Donop, Zweite Auflage, Berlin, G. Grote'sche Verlagsbuchhandlung, 1878, pages 27-28.

1 Reinecke: "blickt im silbernen"
2 Gumbert: "wieder ist der Tag entfloh'n"
3 Omitted by Reinecke.
4 Gumbert: "all' "
5 Gumbert: "in Herzen"
6 Reinecke: "Alles schläft, so"
7 Reinecke: "Freud'"
8 Gumbert: "Freude, die halte"
9 Reinecke: "Treulich"
10 Gumbert: "ganze"
11 Reinecke: "doch bei dir"
12 Reinecke: "Heißt dich weinen, süss' Kindchen mein"
13 Reinecke: "Mutterliebe, sie eilt"
14 Reinecke: "singt dazu"

Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Sharon Krebs [Guest Editor]

3. Dein Sternlein wacht [sung text checked 1 time]

Der Frieden ruht auf Berg und Thal,
Die Welt will schlafen allzumal.
Ein Sternlein blickt zum Fenster 'nein,
Und fragt: schläft Kindlein noch nicht ein?

„Mein Kind ist gut und folget gern,
Das weißt du ja, mein lieber Stern!“ --
So wünsch' ich ihm denn gute Nacht,
Schlaf wohl, lieb Kind! dein Sternlein wacht.

Authorship

See other settings of this text.

Confirmed with Kinderlieder von Hoffmann von Fallersleben. Erste vollständige Ausgabe besorgt durch Dr. Lionel von Donop, Zweite Auflage, Berlin, G. Grote'sche Verlagsbuchhandlung, 1878, pages 28.


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]