Frauentanz

Song Cycle by Kurt Weill (1900 - 1950)

1. Wir haben die winterlange Nacht[sung text checked 1 time]

Wir haben die winterlange Nacht
Mit Freuden wohl empfangen
Ich und ein Ritter wohlbedacht,
Sein Wille ist ergangen.

Wie wir es beide uns gedacht,
So hat ers an ein End gebracht,
Mit mancher Freude und Liebe viel,
Er ist wie ihn mein Herze will.

Authorship:

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

2. Wo zwei Herzenliebe[sung text checked 1 time]

Wo zwei Herzenliebe
An einem Tanze gan,
Sie lassent ihr Äugelin schiessen,
Sie sehent einander an.
Sie lassent ihr Äugelin schiessen,
Recht als ihn nit darum sei,
Sie gedenken in ihren Sinnen,
Ach, läg ich dir nahe bei.

Authorship:

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

3. Ach wär mein Lieb ein Brünnlein kalt[sung text checked 1 time]

Ach wär mein Lieb ein Brünnlein kalt
Und spräng aus einem Stein,
Und wär ich dann der grüne Wald,
So tränk ichs in mich ein,
Und wollt es nimmer lassen,
Wollts ganz und gar umfassen,
So gestern und [so]1 heut und alle Zeit
Bis in die ewige Seligkeit.

Authorship:

See other settings of this text.

View original text (without footnotes)
1 omitted by Courvoisier and Weill.

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

4. Dieser Stern im Dunkeln, sieh, verbirgt er sich[sung text checked 1 time]

Dieser Stern im Dunkeln, sieh, verbirgt er sich,
Schöne Frau, so tue, wenn du siehest mich.
So lass du deine Augen gehn an einen andern Mann,
So weiss doch niemals jemand, was unter uns zwein ist getan.

Authorship:

Based on:

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

5. Eines Maienmorgens schön[sung text checked 1 time]

Eines Maienmorgens schön
Tat ich früh aufstehn,
In ein schön Baumgärtelein
Wollt ich spielen gehn,
Da fand ich drei Jungfrauen stehn,
Die eine sang vor,
Die andre nach:
Harbalorifa, harba, 
harbalorifa.

Da ich sah das schöne Kraut
In dem Baumgärtlein
Und ich hörte den süssen Laut
Von den Mädchen fein,
Das erquickte das Herze mein,
Dass ich musst' singen nach:
Harbalorifa, harba, 
harbalorifa.

Da grüsst ich die Allerschönste,
Die darunter stund,
Ich liess meinen Arm allum sie gehn,
Da zur selben Stund,
Ich wollt sie küssen auf den Mund.
Sie sprach: Lass das, lass das, lass das,
Harbalorifa, harba, 
harbalorifa.

Authorship:

Based on:

Go to the single-text view

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

6. Ich will Trauern lassen stehn[sung text checked 1 time]

Ich will Trauern lassen stehn,
Auf die Heide solln wir gehn,
Vielliebe Gespielen mein,
Da sehen wir der Blumen Schein.
Ich sage dich, ich sage dir,
Mein Geselle komm mit mir.
Süsse Minne werde mein,
Mache mir ein Kränzelein,
Das soll tragen ein stolzer Mann,
Der wohl Frauen dienen kann.
Ich sage dich, ich sage dir,
Mein Geselle komm mit mir.

Authorship:

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

7. Ich schlaf, ich wach[sung text checked 1 time]

Ich schlaf, ich wach,
Ich geh, ich steh,
Ich kann dein nit vergessen.
Mich deucht, dass ich
Dich allzeit see,
Du hast mein Herz besessen.
Wie hübsch sein dein Gebärden.
Für dir hab ich nun gar kein Ruh
Auf dieser Welt und Erden.

Authorship:

See other settings of this text.

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]
Total word count: 371