Vier Lieder für vierstimmige Männerchor

Song Cycle by Wilhelm Handwerg (1842 - 1918)

Word count: 193

1. Gläserne Glocken [sung text not yet checked]

Es läutet und locket
 . . . . . . . . . .

— The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. —

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

2. Wanderlied [sung text not yet checked]

An einem [Sonntagmorgen]1
da nimm den Wanderstab,
es fallen deine Sorgen
wie Nebel von dir ab.

Des Himmels heitere Bläue
lacht dir ins Herz hinein
und schließ, wie Gottes Treue,
mit seinem Dach dich ein.

Rings Blüten nur und Triebe
und Halme von Segen schwer,
dir ist, als zöge die Liebe
des Weges nebenher.

So heimisch alles klinget
als wie im Vaterhaus,
und über die Lerchen schwinget
die Seele sich hinaus.

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ITA Italian (Italiano) (Ferdinando Albeggiani) , "Un buon consiglio", copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)
1 Blomberg, Handwerg, Sieber: "Sommermorgen"; further changes may exist not shown above.

Researcher for this text: Harry Joelson

3. Nach und nach [sung text not yet checked]

Mädchen, sieh' mich freundlich an
 . . . . . . . . . .

— The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. —

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

4. Nun klinge, mein Lied [sung text not yet checked]

Nun klinge, mein Lied, durch den knospenden Wald 
Und verhall' in den rieselnden Gründen!
Der Winter ist aus und Frühling ist's bald, 
Und du sollst es der Erde verkünden.

Drum heiße nun Wiesen und Auen schnell 
In schwellendes Grün sich kleiden,
Und sende durch tauende Thäler den Quell,
Damit sie sich festlich bereiten!

Und weck' aus dem Traume mit leisem Ton
Die Blumen im Feld und im Garten: 
Sie sollen mit blühenden Häuptern schon 
Den blühenden Freier erwarten.

Dann lock' aus dem sonnigen Süden mir all 
Die säumigen Sänger, die süßen, 
Auf daß sie mit lustigem Liederschall 
Den lächelnden Lenz begrüßen! 

Und die Menschenherzen vergiß mir nicht, 
Versunken in Sorgen und Qualen; 
Laß ihnen des Frühlings Freudenlicht, 
Die Sonne der Hoffnung strahlen!

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Now ring out, my song", copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]