Drei Lieder von der Nachtigall für 1 Singstimme mit Pianoforte

Song Cycle by Louis Victor Franz Saar (1868 - 1937)

Word count: 207

1. Nachtigall [sung text not yet checked]

Trill're Herz o Deine Töne 
Hell wie's in den Bäumen klingt,
Trill're sie um jene Schöne,
Deren junges Herz zerspringt!

Denn die kleinen Menschen horchen
Gerne ein verblutend Lied,  
Wenn im Häuschen sie geborgen,
Wie es draußen zuckt und sprüht.

Hörst du, wie die Kleine singet,
Hörest du die Nachtigall,
Deren junges Herz verspringet
Für die frohen Menschen all'? 

Ist Dein Lied auch lauter Weinen
Und nur Nachtigallenschmerz,  -- 
Ach, es hören gern die kleinen
Menschen ein verblutend Herz.

Authorship

Confirmed with Oskar Panizza, Düstre Lieder, Leipzig: Albert Unflad, 1886. Appears in Verschiedenes, page 108.


Researcher for this text: Melanie Trumbull

2. Mädchen und Nachtigall [sung text not yet checked]

Es wohnt ein kleines Vögelein
Auf grünem Baum, im grünen Licht,
Daß es die schöne Nachtigall,
Das Vöglein, es weiß es nicht.

Es wohnt ein schneeweiß Mägdelein
Im vierten Stock beim Himmelslicht,
Daß es das schönste Kind der Stadt,
Das schöne Kind, es weiß es nicht.

Sie wissen's nicht, und unten tief
Geht einer, dem das Herz zerbricht,
Zum Mädchen und zur Nachtigall
Schluchzt er hinauf, sie wissen's nicht.

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Ils ne le savent pas", copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission

Confirmed with Oskar Panizza, Düstre Lieder, Leipzig: Albert Unflad, 1886. Appears in Verschiedenes, page 99.


Research team for this text: Alberto Pedrotti , Melanie Trumbull

3. Hüte dich! [sung text not yet checked]

Nachtigall, hüte dich!
Singe nicht so lieblich!
Ach, dein allzuschönes Singen
Wird dich um die Freiheit bringen.
  Hüte dich!

Schöne Blume, hüte dich,
Blühe nicht zu glühend,
Dufte nicht so voll Entzücken!
Wer dich siehet, will dich pflücken,
  Hüte dich!

Schönes Mädchen, hüte dich!
Lächle nicht so gütig!
Deine Schönheit, deine Güte --
Denk' an Nachtigall und Blüte.
  [Hüte,]1
  Hüte dich!

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)
1 omitted by Fried

Research team for this text: Sharon Krebs [Guest Editor] , Harry Joelson