Wenn jemals du im Unglück weinst
Language: German (Deutsch) 
Wenn jemals du im Unglück weinst,
Komm, ruh' an meinem Busen aus;
Wenn du dich je verloren meinst,
Ist meine Brust dein Heimathaus!

Hier triffst du noch den Sonnenschein,
Den keine Wolke dir entzieht:
Dein Hand und Herz, getreu und rein,
Bis mir der letzte Athem flieht! 

Was wär' die Liebe auch, mein Herz,
Blieb ihr nicht treu der heil'ge Gott,
Hielt sie nicht fest in Lust und Schmerz,
Trüg' sie nicht siegreich Ruhm und Spott?

Ich weiß es nicht -- was liegt auch dran --
Ob du mich kalt verrathen hast! 
Das weiß ich nur, dich bet' ich an,
Doch niemals werd ich dir zur Last!

Ich weiß, daß meine Liebe siegt,
Denn sie ist heilig und gefeit;
Ob nie mein Herz an deinem liegt,
Sie sieget über Raum und Zeit.

Wenn jemals du im Unglück weinst,
Komm, ruh' an meinem Busen aus;
Wenn du dich je verloren meinst,
Ist meine Brust dein Heimathaus!

About the headline (FAQ)

Confirmed with Dichtungen eines Rheinischen Poeten, Band 1: Mein Herz ist am Rheine. Liederbuch von Wolfgang Müller von Königswinter, Vierte vermehrte und verbesserte Auflage, Leipzig, F. A. Brockhaus, 1871, p. 67


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2013-12-13
Line count: 24
Word count: 153