Von Agnes
Language: German (Deutsch) 
Der Morgen blüht,
Der Osten glüht;
Es lächelt aus dem dünnen Flor
Die Sonne matt und krank hervor.
Denn ach mein Liebling flieht!

Auf welcher Flur,
Auf wessen Spur,
So fern von Agnes [wallst du izt]1,
O du, der ganz mein Herz besizt,
Du Liebling der Natur!

Vernimmst du auch
Im Morgenhauch
Das Ach, das Agnes Brust entächzt,
Das Sehnen drinn ihr Herz zerlechzt
Im kühlen Morgenhauch?

Was ahnest du,
Der Agnes Ruh
Und Agnes Freuden mit sich nahm?
Ach ahnest du wohl Agnes Gram,
Und flehst für Agnes Ruh?

O kehre um!
Kehr' um, kehr' um!
Zu deiner Einsamtrauernden!
Zu deiner Ahnungsschauernden!
Zu deiner Agnes um!

View original text (without footnotes)

Confirmed with Kosegarten's Dichtungen. Fünfter Band. Lyrischer Gedichte Erstes, zweytes, drittes Buch. Greifswald, gedruckt beym königl. Director J.H. Eckhardt. 1812, pages 141-142.

1 "weilst du jetzt" in later editions

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

    [ None yet in the database ]

Set in a modified version by Franz Peter Schubert.


Researcher for this text: Peter Rastl [Guest Editor]

This text was added to the website: 2017-06-07
Line count: 25
Word count: 107