by Johann Hoheisel (1767 - 1841)

Da liegt er, starr, vom Tode...
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG FRE
Da liegt er, starr, vom Tode hingestreckt,
Der froh und rastlos bei der Jugend
Das Samenkorn der Wissenschaft und Tugend
Durch langer Jahre Reih'n ins Leben auferweckt;
Am Sarge knieen nun die Seinen,
Verwaist, verarmt, und weinen;
Den letzten Hoffnungsstrahl seh'n sie mit ihm verglüh'n,
Und Wolken nur mit grausen Wettern,
Um sie auch zu zerschmettern,
Rings ihren Horizont umzieh'n.

Weh euch Kindern, weh euch Armen!
Wer wird euer sich erbarmen?
Euren Vater nahm der Tod,
Und ihr erbet nichts als Not.

Mutter trockne dein Gesicht.
Sieh uns an, und weine nicht.
Gott [erhält]1 die jungen Raben,
Wird er nur für uns nichts haben?

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)
1 Schubert (autograph) and first edition (1830): "ernährt"

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Malcolm Wren) , copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Récitatif et air avec chœur", copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission


Research team for this text: Malcolm Wren [Guest Editor] , Peter Rastl [Guest Editor]

Text added to the website: 2017-10-16 00:00:00
Last modified: 2017-10-28 06:53:39
Line count: 18
Word count: 104