by Johann Hoheisel (1767 - 1841)

Rezitativ und Duett
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG FRE
Gottes Bild ist Fürst und Staat,
Rettung der Bedrängten beider Pflicht,
Doch bald will, bald kann er nicht;
Weiß die Vorsicht keinen Rat?
Einer tut es oft für Fürst und Staat,
Und erhebt die Pflicht zur Heldentat.
Witwen hört drum auf zu weinen,
Euern Retter seh' ich schon erscheinen!

Willkommen, du Tröster im Leide!
Willkommen, du Bote vom Himmel gesandt, Spendou!
Du wandelst den Trübsinn in Freude,
Und lächelst Verzweifelnden Hoffnungen zu.

So schwindet der finstere, neblichte Flor,
Der düster die herbstlichen Hügel betaut,
Zerstreut von der Sonne zum Himmel empor,
Wenn die ihn in ihrem Vermögen beschaut.

Die Sonne zerstreut die Nebel der Flur,
Und heitert das Antlitz der düstern Natur.

View text with footnotes

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Malcolm Wren) , "Recitative and duet", copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Récitatif et duo", copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission


Research team for this text: Malcolm Wren [Guest Editor] , Peter Rastl [Guest Editor]

This text was added to the website: 2017-10-16
Line count: 18
Word count: 112