by (Karl) Ludwig Pfau (1821 - 1894)

Laß' deine Sichel rauschen
Language: German (Deutsch) 
Laß' deine Sichel rauschen,
Wohl rauschen durch das Korn;
Hör' auf, hör' auf zu weinen,
Hast du dein Lieb verlorn -
  Laß' rauschen!

Die roten und blauen Blumen,
Sie rauschen aufs breite Feld;
Und Lust und Liebe rauschen
Wohl in die weite Welt -
  Laß' rauschen!

Die Blünnlein und Bächlein rauschen,
Bis in das tiefe Meer;
Die Wolken und Winde rauschen,
Wer weiß wohin und woher -
  Laß' rauschen!

Laß' deine Sichel rauschen,
Laß rauschen, du armes Kind!
Denn was da blitzt und blühet,
Verrauschet so im Wind -
  Laß' rauschen!

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Settings in other languages, adaptations, or excerpts:

  • Also set in German (Deutsch), [adaptation] ; composed by Ferdinand von Hiller.

Researcher for this text: Alberto Pedrotti

This text was added to the website between May 1995 and September 2003.
Line count: 20
Word count: 91