Am Rhein und beim Wein
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG FRE
  Mit Rheinwein füllt den Becher,
Der perlt so klar und frisch! --
Ich saß als wack'rer Zecher
An manchem Schenkentisch,
Sah weißen Wein und roten
In Kelchen spiegelblank,
Doch nichts hat überboten,
Der Heimat Göttertrank!
Da bergen doch die Fässer
Den allerbesten Wein:
Es zecht [sich]1 nirgends besser
Als an dem deutschen Rhein! --
 
  Zum Lorbeer, zu den Palmen
Trieb mich die Sehnsucht hin;
Ich sang der Minne Psalmen
Der stolzen Römerin.
Betrogen und verlassen!
Das war des Liedes schluß. --
Komm! laß dich fest umfassen
Zum heißen Liebeskuß,
Du herrlichste der Rosen,
Du rheinisch Mägdelein! --
Ich kenne kein süßres Kosen,
Als an dem deutschen Rhein!
 
  Schenkt ein den Saft der Trauben,
Des Rheingaus goldnen Schatz!
In grünen Rebenlauben,
Da ist der schönste Platz!
Ein wundersames Klingen
Durch Thal und Hügel zieht,
Des Stromes Wogen singen
Den Chor zu meinem Lied.
Bei Sang und Kuß und Reben
Erblüht uns Seligsein!
Will zechen, lieben, leben,
Am Rhein, am deutschen Rhein!

View original text (without footnotes)

Confirmed with Rheinlieder aus dem Munde der Dichter, ausgewählt von Karl Hessel, Coblenz: W. Groos' Hofbuchhandlung, 1894, pages 65-66

1 Ries: "sich ja"

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations, and transliterations (if applicable):

  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , title 1: "Au Rhin et au vin", copyright ©, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Sharon Krebs) , title 1: "At the Rhine and while drinking wine", copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission


Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Sharon Krebs [Guest Editor]

This text was added to the website between May 1995 and September 2003.
Line count: 36
Word count: 157