×

It's been 3 years since our last fund-raising drive. Help us keep the Archive free to the public. Your donation will fund the ongoing development of the world's oldest and largest online database of vocal texts and translations.

by Friedrich Rückert (1788 - 1866)

Noch eine Stunde laßt mich hier...
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): CAT ENG FIN FRE
Noch eine Stunde laßt mich hier verweilen
im Sonnenschein,
mit Blumen Lust und Gram des Lebens teilen
im Sonnenschein!

Der Frühling kam und schrieb auf Rosenblättern
ein Traumgedicht
vom Paradies, ich las die goldnen Zeilen
im Sonnenschein.

Der Sommer kam, das Ird'sche zu verzehren
mit Himmelsbrand,
ich sah die Ros' erliegen seinen Pfeilen
im Sonnenschein.

Es kam der Herbst, das Leben heimzuholen;
ich sah ihn nahn,
und mit der Ros' in seiner Hand enteilen
im Sonnenschein.

Seid mir gegrüßt, ihr Bilder all des Lebens!
Die hier ich sah
um mich verweilen, mir vorübereilen
im Sonnenschein.

Seid mir gegrüßt, ihr Wanderer des Lebens!
Die ohne mich
und die mit mir gewandert einige Weilen
im Sonnenschein.

Zurück ich blick' und seh' die Blumentäler
so leicht durchwallt,
und selbst den Berg, einst schwer erstiegen, steilen
im Sonnenschein.

Ich geh', die süße Müdigkeit des Lebens
nun auszuruhn,
die Lust, den Gram der Erde nun auszuheilen
im Sonnenschein.

About the headline (FAQ)

Authorship:

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive):

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , "A la llum del sol", copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Emily Ezust) , "In the sunshine", copyright ©
  • FIN Finnish (Suomi) (Erkki Pullinen) , copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , copyright © 2010, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website between May 1995 and September 2003.
Line count: 32
Word count: 153