by Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Frisch athmet des Morgens lebendiger...
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): CAT DUT ENG FRE
Frisch athmet des Morgens lebendiger Hauch,
Purpurisch [zuckt durch düst'rer Tannen Ritzen]1
Das junge Licht, und äugelt aus dem Strauch,
In gold'nen [Flammen blitzen]2
Der Berge Wolkenspitzen,
Mit freudig melodisch gewirbeltem Lied
Begrüßen erwachende Lerchen die Sonne,
Die schon in lachender Wonne
Jugendlich schön in Auroras Umarmungen glüht.

Sei Licht mir gesegnet!
Dein [Strahlenguß]3 regnet
Erwärmend hernieder auf Anger und Au.
[Wie silberfarb flittern
Die Wiesen, wie zittern]4
Tausend Sonnen [im perlenden]5 Thau!

In säuselnder Kühle
Beginnen die Spiele
Der jungen Natur,
Die Zephyre kosen
Und schmeicheln um Rosen,
Und Düfte beströmen die lachende Flur.

Wie hoch aus den Städten die Rauchwolken dampfen,
Laut wiehern und schnauben und knirschen und [strampfen]6
Die Rosse, die Farren,
Die Wagen erknarren
Ins ächzende Thal.
Die Waldungen leben,
Und Adler, und Falken und Habichte schweben,
Und wiegen die Flügel im blendenden Stral.

Den Frieden zu finden,
Wohin soll ich wenden
[Am elenden]7 Stab?
Die lachende Erde
Mit Jünglingsgebärde,
[Für mich nur]8 ein Grab!

Steig empor, o Morgenroth, und röthe
Mit [purpurnem Kusse]9 Hain und Feld,
Säusle nieder [Abendroth]10 und flöte
[Sanft in Schlummer]11 die [erstorb'ne]12 Welt.
Morgen - ach! du röthest
Eine Todtenflur,
Ach! und du, o Abendroth! umflötest
Meinen langen Schlummer nur.

F. Schubert sets stanza 1 in (at least) one setting - see below for more information

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)

Confirmed with Gedichte von Friederich Schiller, Zweiter Theil, Zweite, verbesserte und vermehrte Auflage, Leipzig, 1805, bei Siegfried Lebrecht Crusius, pages 147-149.

First published in Anthologie auf das Jahr 1782, anonymously edited by Schiller with the fake publishing information "Gedrukt in der Buchdrukerei zu Tobolsko", actually published by Johann Benedict Metzler in Stuttgart. This poem (pages 184-186) has the title "Morgenfantasie" and "Y." as the author's name.

1 Zumsteeg: "guckt durch düstre Tannenritzen"
2 Zumsteeg: "Flammenblitzen"
3 Schubert (Alte Gesamtausgabe, misprint?): "Strahlengruß"
4 Schubert: "Wie flittern die Wiesen, / Wie silberfarb zittern"
5 Schiller (Leipzig 1803 edition), and Zumsteeg: "in perlendem"
6 Zumsteeg: "stampfen"
7 Zumsteeg: "Den eilenden"
8 Zumsteeg: "Ist für mich"
9 Schubert: "purpurnen Küssen"
10 Schubert: "o Abendroth"
11 Schubert: "In sanften Schlummer"
12 Schubert: "todte"

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , "De vluchteling", copyright © 2008, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Emily Ezust) , "The lively morning breeze wafts freshly", copyright ©
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Le fugitif", copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission


Research team for this text: Richard Morris , Peter Rastl [Guest Editor]

Text added to the website between May 1995 and September 2003.
Last modified: 2018-12-06 14:26:07
Line count: 43
Word count: 199