by Matthias Claudius (1740 - 1815)

Ich bin ein deutscher Jüngling
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG FRE
Ich bin ein deutscher Jüngling
     Mein Haar ist kraus, breit meine Brust;
Mein Vater war
Ein edler Mann, ich bin es auch.
 
Wenn mein Aug' Unrecht siehet,
     Sträubt sich mein krauses Haar empor,
Und meine Hand
Schwellt auf und zuckt und greift ans Schwerdt.
 
Ich bin ein deutscher Jüngling!
     Beym süßen Namen "Vaterland"
Schlägt mir das Herz,
Und mein Gesicht wird feuerroth. --
 
Ich weiß ein deutsches Mädchen;
Ihr Aug ist blau, und sanft ihr Blick,
     Und gut ihr Herz,
Und blau, o Hertha, blau ihr Aug!
 
Wer nicht stammt vom Thuiskon,
Der blicke nach dem Mädchen nicht!
     Er blicke nicht,
Wenn er nicht vom Thuiskon stammt!
 
Denn ihres blauen Auges
Soll sich ein edler Jüngling freun!
     Sie soll geliebt,
Soll eines edlen Jünglings seyn!
 
Ich bin ein deutscher Jüngling,
Und schaue kalt und kühn umher,
     Ob einer sey,
Der nach dem Mädchen blicken will.

J. Kraus sets stanzas 1-5, 7

About the headline (FAQ)

Confirmed with Matthias Claudius, Werke, Erster Band, Siebente wohlfeile Auflage, Hamburg & Gotha: bei Friedrich und Andreas Perthes, 1844, pages 111-112. Note: there is a typo in this edition, line 3-4, "feuerroht", which has been corrected to "feuerroth". Modern spelling would use "feuerrot"

Also see the poem by Klopstock to which this is a response.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission


Research team for this text: Ferdinando Albeggiani , Sharon Krebs [Guest Editor]

This text was added to the website: 2007-07-03
Line count: 28
Word count: 144