Lied
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): DUT ENG FRE
Weit über das Feld durch die Lüfte hoch
Nach Beute ein mächtiger Geier flog.

Am Stromesrande im frischen Gras
Eine junge weißflüglige Taube saß;

O verstecke dich, Täubchen, im grünen Wald!
Sonst verschlingt dich der lüsterne Geier bald!

Eine Möwe hoch über der Wolga fliegt,
Und Beute spähend im Kreis sich wiegt.

O halte dich, Fischlein, im Wasser versteckt,
Daß dich nicht die spähende Möwe entdeckt!

Und steigst du hinauf, so steigt sie herab
Und macht dich zur Beute und führt dich zum Grab.

Ach, du grünende feuchte Erde du!
Tu dich auf, leg mein stürmisches Herz zur Ruh'!

Blaues Himmelstuch mit der Sternlein Zier,
O trockne vom Auge die Träne mir!

Hilf, Himmel, der armen, der duldenden Maid!
Es bricht mir das Herz vor Weh und Leid!

Note: text was later published in 1853 in Gedichte, titled "Ivan".

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by Johannes Brahms (1833 - 1897), "Lied", op. 3 (Sechs Gesänge für Tenor oder Sopran mit Pianoforte) no. 4 (1853), published 1854 [soprano or tenor and piano], Leipzig, Breitkopf und Härtel [
     text verified 1 time
    ]

Available translations, adaptations, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Emily Ezust) , title 1: "Song", copyright ©
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , title 1: "Lied", copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , title 1: "Chant", copyright © 2013, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Text added to the website between May 1995 and September 2003.
Last modified: 2014-06-16 10:01:22
Line count: 18
Word count: 128