by (Karl) Wilhelm Osterwald (1820 - 1887)

Ade denn, du stolze
Language: German (Deutsch) 
Ade denn, du stolze 
  Blitzaugige Magd,
Du willst mich nicht haben,
  Du hast mir's gesagt;
Wär' gern noch geblieben,
  Im Land hier ist's schön --
Doch du willst mich nicht haben,
  So muß ich wohl gehn.

Doch sag' ich Ade nicht 
  Auf Nimmermehrsehn 
Wer weiß, ei wer weiß, wie 
  Die Wege noch gehn! 
Dein Stolz kann sich legen,
  Und du hörst mich noch an --
Doch du willst mich nicht haben,
  So geh' ich vondann.

Und ein Blitzmädel bist doch 
  Und bleibst es fürwahr,
Werd' nimmer vergessen
  Dein nußbraunes Haar,
Dein' Wangen, dein Mündlein
  Zum Küssen so schön --
Doch du willst mich nicht haben,
  So muß ich wohl gehn. 

About the headline (FAQ)

Confirmed with Gedichte von Wilhelm Osterwald, Dritte umgearbeitete und vermehrte Auflage, Leipzig, Verlag von F. G. C. Leuckart (Constantin Sander), 1873, page 68.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2013-12-09
Line count: 24
Word count: 107