by (Karl) Wilhelm Osterwald (1820 - 1887)

In die Nacht, die sternenklare
Language: German (Deutsch) 
In die Nacht, die sternenklare,
Schauen trunken meine Augen,
Schlummernd regen sich die Bäume,
Flüstern träumend mit einander.

Leise zieh'n die gold'nen Sterne
Über ihren Häuptern weiter;
Und der Mond streut Träum' und Frieden
Lächelnd auf die Erde nieder.

Mir auch wallet seines Lächelns
Reinster Segen in die Seele,
Und ich höre deine Stimme
Träumend durch die Bäume Rauschen.

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2008-04-07
Line count: 12
Word count: 59