Translation by Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

Schlange, halte stille!
Language: German (Deutsch)  after the German (Deutsch) 
Schlange, [halte]1 stille!
[Halte]1 stille, Schlange!
Meine Schwester will von dir ab 
Sich ein Muster nehmen; 
[Sie will eine Schnur mir flechten,]2
Reich und bunt, wie du bist,
Daß [ich sie]3 der Liebsten schenke.
Trägt [sie, die]4 so wirst du 
Immerfort vor allen Schlangen 
Herrlich schön gepriesen.

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)
Confirmed with Gesamtausgabe der Werke und Schriften in zweiundzwanzig Bänden: Poetische Werke, J. G. Cotta'sche Buchhandlung, no date, p. 1092.

Beneath the title: "Brasilianisch. Nach Montaigne, Essais, Buch I, Kapitel 30, in der Prosa-übersetzung von Titius. Spätere Fassung."

Frühe Fassung (the early version):

Schlange, warte, warte, Schlange,
Daß nach deinen schönen Farben,
Nach der Zeichnung deiner Ringe
Meine Schwester Band und Gürtel 
Mir für meine Liebste flechte! 
Deine Schönheit, deine Bildung
Wird vor allen andern Schlangen 
Herrlich dann gepriesen werden.
1 Brod: "halt"
2 omitted by Brod.
3 Brod: "ich's"
4 Brod: "sie das"

Authorship

Based onBased onBased on

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Text added to the website: 2013-09-29 00:00:00
Last modified: 2014-06-16 10:02:30
Line count: 10
Word count: 47