by Li-Tai-Po (701 - 762)
Translation by Anonymous / Unidentified Author

Chinesisches Trinklied
Language: German (Deutsch)  after the Chinese (中文) 
Hier zwischen Blumen steht mein Weinpokal,
nur muß ich einsam trinken diesesmal,
so trink ich denn dem lichten Monde zu,
als dritter komm mein Schatten auch noch du.
Der Mond zwar ist kein Trinker sicherlich,
mein Schatten aber tut genau wie ich.
Wir sind Genossen wohl zu jeder Frist,
und wir sind fröhlich weil es Frühling ist.
Sing ich, so strahlt der Mond mir heller noch.
Tanz ich, so tanzt mein Schatten schneller noch.
Ja, seid Gefährten mir so lang ich steh,
und wenn ich fall, ihr Freunde, dann ade,
Bald werden wir für stets uns wiedersehn,
über den Wolken, wo die Sterne gehn.

Authorship

Based on

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Settings in other languages, adaptations, or excerpts:

  • Also set in French (Français), a translation by Franz Toussaint (1879 - 1955) , "Petite fête intime" GER ; composed by Pierre Maurice, Manuel M. Ponce.

Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]

This text was added to the website: 2008-03-11
Line count: 14
Word count: 104