Alles
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): FRE
Laß uns noch die Nacht erwarten,
Bis wir alle Sterne sehn;
Falt die Hände; in den harten
Steigen durch den stillen Garten
Geht das Heimweh auf den Zehn.

Geht und holt die Anemone,
Die du einst ans Herzchen drücktest,
Geht umklungen von dem Tone
Einst des Baums, aus dessen Krone
Du dein erstes Fernweh pflücktest.

Und du schüttelst aus den Haaren,
Was dir an der Seele frißt,
Selig Kind mit dreißig Jahren,
Alles sollst du noch erfahren,
Alles, was dir heilsam ist.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Tout", copyright © 2013, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website between May 1995 and September 2003.
Line count: 15
Word count: 82