by Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

Aus wie vielen Elementen
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG FRE
Aus wie vielen Elementen
Soll ein echtes Lied sich nähren,
Daß es Laien gern empfinden,
Meister es mit Freuden hören?

Liebe sei vor allen Dingen
Unser Thema, wenn wir singen;
Kann sie gar das Lied durchdringen,
[Wird's um desto besser]1 klingen.

Dann muß Klang der Gläser tönen
Und Rubin des Weins erglänzen:
Denn für Liebende, für Trinker
[Winkt man mit den schönsten]2 Kränzen.

Waffenklang wird auch gefodert,
Daß auch die Drommete schmettre;
Daß, wenn Glück zu Flammen lodert,
[Sich im Sieg der]3 Held vergöttre.

Dann zuletzt ist unerläßlich,
Daß der Dichter manches hasse;
Was unleidlich ist und häßlich,
[Nicht wie Schönes leben]4 lasse.

Weiß der Sänger, dieser Viere
Urgewalt'gen Stoff zu mischen,
[Hafis gleich wird er die]5 Völker
Ewig freuen und erfrischen.

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)
1 Zelter: "Desto besser wird es"
2 Zelter: "Warten immergüne"
3 Zelter: "Siegreich unsern"
4 Zelter: "Leben nicht wie Schönes"
5 Zelter: "Wird er aller Lande"

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Laura Prichard) , "Elements", copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Éléments", copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission


Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Melanie Trumbull

Text added to the website: 2008-12-23 00:00:00
Last modified: 2017-09-09 22:33:11
Line count: 24
Word count: 122