by Adelbert von Chamisso (1781 - 1838)

Wie klang aus deinem Munde
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG
Er:
 Wie klang aus deinem Munde
 Das Ja so wunderbar?
 Ich bin nun zwei geworden,
 Der ich so einsam war.

Sie
 Wie klang es aus deinem Munde
 Beseligend meinem Ohr?
 Ich habe Ruhe gefunden,
 Da ich in dir mich verlor.

Er:
 Mein Kind, mein Weib, mein Liebchen,
 Mein süßes Eigentum,
 Du meines Laubes Blume,
 Du meine Freude, mein Ruhm!

Sie:
 Dein Kind, dein Weib, dein Liebchen,
 Und deine Magd, und dein!
 Mein teurer Herr, mein Gebieter,
 Du Vielgeliebter mein!

Er:
 Wie anders ergeht in die Zukunft
 Sich nun der Gedanken Flug!
 Nun gilt es, stark zu erhalten,
 Beharrlich, besonnen und klug.

Sie:
 Vergessen aller Zeiten
 An deiner lieben Brust!
 Der Gegenwart genießen
 In süßer himmlischer Lust!

Beide:
 Wirf, segenreicher Vater,
 Den Blick auf die Kinder dein,
 Und laß ihre fromme Liebe
 Ein Dankgebet dir sein.

About the headline (FAQ)

Authorship:

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive):

  • by Wilhelm Reinhard Berger (1861 - 1911), "Wie klang aus deinem Munde", op. 38 (Drei Duette für Sopran und Bariton mit Pianoforte) no. 1, published 1890 [duet for soprano and baritone with piano], Bremen, Praeger & Meier [
     text not verified 
    ]
  • by Adolf Reichel (1820 - 1896), "Duett", op. 6, published 1842 [duet for soprano and tenor with piano], Leipzig, Breitkopf und Härtel [
     text not verified 
    ]

Available translations, adaptations, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , title 1: "How from your lips", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2010-03-04
Line count: 35
Word count: 135