by Robert Hamerling (1830 - 1889)

Seefahrers Heimweh
Language: German (Deutsch) 
Von des Schiffes hohem Rande
Folgt mein Aug den Wellenringen,
Folgt den Schwalben, die zum Strande,
Die zur Heimat wieder zieh'n.
Wellen, Winde, Wolken bringen
Grüße mir vom theuren Lande,
Die mir in die Seele klingen
Wie verlor'ne Melodie'n.

Und so schwinden Tag um Tage,
Mond um Monde steigen nieder,
Und es geht in leiser Klage
Stunde mir um Stunde hin.
In die Welle blick' ich nieder,
Holder Name tönt als Frage,
Tönt als Antwort ewig wieder
Und umdüstert mir den Sinn. 

Authorship:

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive):


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2010-09-30
Line count: 16
Word count: 82