by Rainer Maria Rilke (1875 - 1926)

Magnificat
Language: German (Deutsch) 
Sie kam den Hang herauf, schon schwer, fast ohne
an Trost zu glauben, Hoffnung oder Rat;
doch da die hohe tragende Matrone
ihr ernst und stolz entgegentrat 
und alles wußte ohne ihr Vertrauen,
da war sie plötzlich an ihr ausgeruht; 

vorsichtig hielten sich die vollen Frauen,
bis daß die junge sprach: Mir ist zumut, 
als wär ich, Liebe, von nun an für immer.
Gott schüttet in der Reichen Eitelkeit
fast ohne hinzusehen ihren Schimmer;
doch sorgsam sucht er sich ein Frauenzimmer
und füllt sie an mit seiner fernsten Zeit. 
Daß er mich fand. Bedenk nur; und Befehle
um meinetwillen gab von Stern zu Stern -. 
 
Verherrliche und hebe, meine Seele,
so hoch du kannst: den HERRN.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Maria Nimmerfall

This text was added to the website: 2010-11-03
Line count: 17
Word count: 116