Tanzt dem schönen May entgegen
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG
Tanzt dem schönen May entgegen,
  Der des Waldes Haar verneut,
Roth und weiße Farbenbögen
  Auf des Fruchtbaums Wipfel streut,
Mit dem goldverbrämten Schleier,
  Wartende Gefilde deckt!
Singt ihm Hymnen in die Leyer,
  Der den Schlaf der Freude weckt!

Tanzt daher, am Arm der Schöne,
  Der ein treuer Busen fröhnt,
Menget Lieder ins Getöne,
  Das die Morgenglocke tönt,
Ins Geschwirr der Espenblätter,
  Und erweckt den Wiederklang!
Er, der Freund der Liebesgötter,
  Heischet Opfer und Gesang.

Bringet ihm in grünen Schatten,
  Eure Frühlingsopfer dar,
Junge neuvermählte Gatten,
  Auf der Liebe Festaltar:
Küße, wenn des Hahns Drommete
  Das umbüschte Dörfchen weckt,
Küße, wenn die Abendröthe
  Jeden Baum mit Purpur deckt.

Flieht, ihr schönen Städterinnen,
  Eurer Städte goldne Kluft,
Eurer Kerker hohe Zinnen,
  Trinket frische Mayenluft!
Irrt, mit eurem Sonnenhütgen,
  Auf die Frühlingsflur hinaus!
Singt ein frölich Mayenliedgen,
  Pflücket einen Busenstraus!

Schmückt mit Kirschenblüthenzweigen
  Euren grünen Sonnenhut,
Schürzt das Röckchen, tanzet Reigen,
  Wie die Schäferjugend thut!
Gaukelt in der Kirschenblüthe,
  Zephyrn, eure Flügel matt,
Haucht auf ihre Sonnenhüte
  Manches weiße Blüthenblatt.

About the headline (FAQ)

Confirmed with Almanach der deutschen Musen auf das Jahr 1773, Leipzig: in der Schwickertschen Buchhandlung, 1773, pages 121-122.


Authorship:

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive):

Set in a modified version by Josephine Lang, Max Meyer-Olbersleben, Johann Xaver Sterkel.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , copyright © 2022, (re)printed on this website with kind permission


Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Sharon Krebs [Guest Editor]

This text was added to the website: 2010-12-05
Line count: 40
Word count: 167