Als ich dich sah, da senkte sich
Language: German (Deutsch) 
Als ich dich sah, da senkte sich 
Tief in mein Herz dein Bild, 
So lieblich, hold und wonniglich
Und wie Madonna mild. 
Unsel'ge Stunde, sei verflucht, 
Weil nichts mir Lieb' verspricht. 
Ich bin dir, ach!  so gut, so gut, 
Doch du denkst meiner nicht. 

In süßem Schlummer liegt die Welt, 
Nur mir wird keine Ruh'; 
Weil Lieb' zu dir die Brust nie schwellt, 
Schließt nie mein Aug' sich zu. 
Ich hör' der Stunden dumpfen Schlag, 
Bis hell der Tag anbricht. 
Ich bin dir, ach!  so gut, so gut,  
Doch du denkst meiner nicht. 

So ist den alles für mich hin,
Bald bricht mein Herz im Tod, 
Weil sich entfernt von mir Sinn, 
Taub ist für meine Noth. 
Bald weint dein Auge auf die Asch' 
Des Freunds, den du verschmähst; 
Denn so wie mich find'st keinen mehr, 
So weit du auch nur späh'st. 

About the headline (FAQ)

Authorship:

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive):


Researcher for this text: Melanie Trumbull

This text was added to the website: 2021-10-10
Line count: 24
Word count: 142