Translation by Georg Friedrich Daumer (1800 - 1875)

Nichts ist dumpfer Gemüther
Language: German (Deutsch)  after the Persian (Farsi) 
Nichts ist dumpfer Gemüther
Träumenden Heerden wunderbar;
Doch mir dünket am Ende
Alles auf Erden wunderbar.

Ist nicht Leben und Athem,
Himmel und Licht und Rosenflur,
Ist nicht schwellender Jugend
Liebliches Werden wunderbar?

Schönheit, welche Mirakel
Stellst du betroffnem Auge dar!
Sind nicht, sage, Suleima's
Holde Geberden wunderbar?

Welch ein Wunder die Liebe!
Ach, um ein einzig Lächeln nur
Trägt die Seele Hafisens
Welche Beschwerden wunderbar!

About the headline (FAQ)

Authorship

Based on

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2011-08-10
Line count: 16
Word count: 66