by Mirzə Şəfi Vazeh (1794 - 1852)
Translation by Friedrich Martin von Bodenstedt (1819 - 1892)

Euch mißfällt mein Dichten, weil ich
Language: German (Deutsch)  after the Azerbaijani (Azərbaycan dili) 
Euch mißfällt mein Dichten, weil ich
Immer nur das eine singe?
Nur von Rosen, Lenz und Liebe,
Nachtigall und Weine singe?

Was ist schöner: daß der Sänger
Irrlicht, Nacht und Lampe preist --
Oder daß er von der einen
Sonne ew'gem Scheine singe?

Und wie eine Sonne gieß' ich
Meine Liederstrahlen aus,
Weil ich immer nur das Schöne,
Niemals das Gemeine singe.

Mögen andre Lieder rühmen
Kampf, Moschee und Fürstenglanz --
Nur von Rosen, Wein und Liebe
Sollen immer meine singen!

Oh, Mirza-Schaffy! Wie lieblich
Duftet's aus den Versen her!
Denn so schön wie deine Lieder
Kann ein andrer keine singen!

About the headline (FAQ)

Authorship

Based on

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

    [ None yet in the database ]


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2011-10-30
Line count: 20
Word count: 99