by (Karl) Wilhelm Osterwald (1820 - 1887)

Wer pocht so leis an's Fensterlein?"
Language: German (Deutsch) 
"Wer pocht so leis an's Fensterlein?"
  Ein frischer Sommerregen,
Der will die blauen Vergißnichtmein
        Begießen
Von deines Liebsten wegen.

"Die blauen Blümlein sind getränkt.
  Vom Thau der Lieb' und Sorgen,
Wenn mein der Ferne nicht gedenkt,
        So wein' ich
Am Abend und am Morgen."

Weine nicht, weine nicht, fein's Mägdelein,
  Und klage nicht laut, nicht leise:
Er trägt dich warm im Herzen sein
        Auf ewig,
Und ist schon auf der Reise.

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Text added to the website: 2011-11-03 00:00:00
Last modified: 2014-06-16 10:04:40
Line count: 15
Word count: 71