by Anonymous / Unidentified Author
Translation by Paul Heyse (1830 - 1914)

Als ich die Rosina schaute
Language: German (Deutsch)  after the Italian (Italiano) 
Als ich die Rosina schaute,
Brannte mir das Herz vor Freuden,
Und ich muß es eben leiden, 
Immer steht ihr Bild vor mir.
Sprecht mir nicht von Marietta,
Von Teresa, Carolina, 
Denn ein Liebchen wie Rosina 
Find' ich weder dort noch hier.

Als Soldat bin ich gewesen
Bis zum fernsten Engellande,
Und zu Wasser wie zu Lande 
Hatt' ich in der Liebe Glück.
Bin nach Frankreich auch gekommen,
Und da fand ich viele Frauen,
Alle niedlich anzuschauen,
Doch zum Lieben nicht geschickt.

Ich erhielt ein kleines Briefchen
Vom Kurierschiff der Marine,
In Verzweiflung sei Rosine,
Denn zu lange blieb' ich aus. 
Auf ein baldig Wiedersehen! 
Sagte sie mit Mund und Händen.
Komm, Rosina's Gram zu enden,
Liebster, kehre bald nach Haus!

About the headline (FAQ)

Confirmed with Paul Heyse, Italienisches Liederbuch, Berlin: Verlag von Wilhelm Hertz (Bessersche Buchhandlung), 1860, pages 223-224.


Authorship

Based on

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Sharon Krebs [Guest Editor]

This text was added to the website: 2012-05-02
Line count: 24
Word count: 121