by Rainer Maria Rilke (1875 - 1926)

Titelblatt
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): FRE
Die Reichen und Glücklichen haben gut schweigen,
niemand will wissen was sie sind.
Aber die Dürftigen müssen sich zeigen,
müssen sagen: ich bin blind
oder: ich bin im Begriff es zu werden
oder: es geht mir nicht gut auf Erden
oder: ich habe ein krankes Kind
oder: da bin ich zusammengefügt...
 
Und vielleicht, daß das gar nicht genügt.
 
Und weil alle sonst, wie an Dingen,
an ihnen vorbeigehn, müssen sie singen.
 
Und da hört man noch guten Gesang.
 
Freilich die Menschen sind seltsam; sie hören
lieber Kastraten in Knabenchören.
 
Aber Gott selber kommt und bleibt lang
wenn ihn diese Beschnittenen stören.

Confirmed with Das Buch der Bilder von Rainer Maria Rilke, Leipzig, Iminsel-Verlag, 1920, page 133.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Settings in other languages, adaptations, or excerpts:

Other available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Page de titre", copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2012-06-10
Line count: 16
Word count: 101