In der Fremde
Language: German (Deutsch) 
Es hat mein Herz sich dir gesellt,
drum trag' ich großes Leiden.
Du bist es, die mir wohlgefällt,
und ach! ich muss dich meiden.
Im fremden Land zieh' ich dahin,
doch willst du mir nicht aus dem Sinn,
du fromm, du klein,
du hold, du fein
rosenwangig Mägdelein.

Es hat mein Herz sich dir gesellt,
mag dich nicht lassen fahren
und will dir auch in fremder Welt
stets Lieb' und Treu' bewahren.
Es ist fürwahr mir nimmer Scherz,
behüt' dich Gott, mein liebes Herz!
So Tag wie Nacht
hab' er dein Acht,
rosenwangig Mägdelein!

Es hat mein Herz sich dir gesellt;
wiewohl ich heimlich weine,
so ist's die Hoffnung, die mich hält,
du wirst doch einst die Meine.
O dass ein weißer Schwan ich wär',
ich schwänge mich übers wilde Meer
an deine Brust,
du meine Lust,
rosenwangig Mägdelein!

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Johann Winkler

This text was added to the website: 2020-05-08
Line count: 27
Word count: 139