The LiederNet Archive
WARNING. Not all the material on this website is in the public domain.
It is illegal to copy and distribute our copyright-protected material without permission.
For more information, contact us at the following address:
licenses (AT) lieder (DOT) net

Ein Liebesleben. Cyclus von Gesängen für 2 Singstimmen (Sopran und Tenor) mit Begleitung des Pianoforte

Word count: 549

Song Cycle by Jakob Fischer (1849 - 1933)

Show the texts alone (bare mode).

1. War gestern wohl ein Unglückstag?

Language: German (Deutsch)

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

Go to the single-text view


War gestern wohl ein Unglückstag?
 . . . . . . . . . .

[--- The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. ---]

2. Ich muss den Zweig, den bösen Rosenzweig verklagen [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch)

Authorship


See other settings of this text.


Sie
  Ich muß den Zweig, den bösen Rosenzweig
          Verklagen. 
  Er bat so sanft, wie sollt' ich den ihm gleich
          Versagen?

  Doch war's, daß ich ihn selbst zum Strauch geführt,
          Nicht weise, 
  Wo seine Hand die meinige berührt,
          So leise.

  Und als er zögernd aus dem Garten war
          Gegangen, 
  Stand zitternd ich, als hätt' ich Böses gar
          Begangen.

  O hätt' ich seiner holden Rede nicht
          Gelauschet! 
  Mich nicht an seines Auges klarem Licht
          Berauschet!

  Nun trag' ich unablässig, schreckhaft, bang,
          Mit Schmerzen, 
  Das Licht des Auges und der Stimme Klang
          Im Herzen.


Submitted by Emily Ezust [Administrator]

3. Jahrelang gedehnter Wehen

Language: German (Deutsch)

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

Go to the single-text view


Jahrelang gedehnter Wehen
 . . . . . . . . . .

[--- The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. ---]

4. Ich thöricht Kind ich liebe dich [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch)

Authorship


See other settings of this text.


Ich thöricht Kind
Ich liebe Dich,
Und weiß doch nimmer: 
Liebst Du auch mich? 
  Ich fragte die Blumen 
  Groß und klein;
  Ach leider die meisten 
  Sie sagten Nein. -- 
  Die dummen Blumen
  Sie wissen nicht 
Was es heißt, was es heißt: "Er liebt mich nicht." 

Ich thöricht Kind 
Ich liebe Dich,
Und wähne immer:
Du liebst auch mich.
  Ich fragte mein Herze: 
  "Was meinest Du?"
  Das rief mir freudig
  "Er liebt Dich" zu.
  O du mein Herze
Weißt sicherlich,
Was es heißt, was es heißt: "Er liebet mich."


Submitted by Emily Ezust [Administrator]

5. Endlich doch habe ich dich

Language: German (Deutsch)

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

Go to the single-text view


Endlich doch habe ich dich
 . . . . . . . . . .

[--- The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. ---]

6a. Stiller Mond, o wein' und giesse

Language: German (Deutsch)

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

Go to the single-text view


Stiller Mond, o wein' und giesse
 . . . . . . . . . .

[--- The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. ---]

6b. Doch das ist wirklich ihr Tritt

Language: German (Deutsch)

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

Go to the single-text view


Doch das ist wirklich ihr Tritt
 . . . . . . . . . .

[--- The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. ---]

7. Zwischenspiel für Pianoforte solo


Go to the single-text view


[--- Tacet ---]

8. Ach welche Schmeichelworte [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch)

Authorship


Go to the single-text view


Ach, welche Schmeichelworte,
Ach, welche süße Namen,
Zu nennen und zu rufen
Dich, o mein Licht, erdenk' ich?
Denn was ich auch ersinne, 
Es scheint mir leer und todt.

Herz, Seele, Geist und Leben 
Vor deine Füße leg' ich;
Auf sie die Sohle setze,
Laß unter ihrem Tritte 
Hinsterben all mein Dasein! 
Es ist genug der Wonne,
Es ist genug des Heils.


Submitted by Emily Ezust [Administrator]

9. Zwischenspiel für Pianoforte solo


Go to the single-text view


[--- Tacet ---]

10. Dein Lächeln es würde dienlich sein

Language: German (Deutsch)

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

Go to the single-text view


Dein Lächeln es würde dienlich sein
 . . . . . . . . . .

[--- The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. ---]

11. Drittes Zwischenspiel für Pianoforte solo


Go to the single-text view


[--- Tacet ---]

12. Aus welchem sel'gen Traum

Language: German (Deutsch)

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

Go to the single-text view


Aus welchem sel'gen Traum
 . . . . . . . . . .

[--- The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. ---]

13. Sinnend hör die See ich toben

Language: German (Deutsch)

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

Go to the single-text view


Sinnend hör die See ich toben
 . . . . . . . . . .

[--- The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. ---]

14. Serenade [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch)

Authorship


See other settings of this text.


Ihr blauen Augen, gute Nacht!
Schließt euch zu holden Träumen,
Auf dass ihr hell und frisch erwacht,
Wenn golden sich die Wolken säumen;
Ihr blauen Augen, gute Nacht!

Ihr roten Lippen, gute Nacht!
Wenn Sterne sich am Himmel zeigen,
Schließt ja den Kelch der rose Pracht;
So schließt auch euch zu holdem Schweigen,
Ihr roten Lippen gute Nacht!

Du holdes Antlitz, gute Nacht!
Wer würde Tagesglanz vermissen,
Wenn hell noch deine Schönheit wacht;
Drum birg dich tief im weichen Kissen ,
Du holdes Antlitz, gute Nacht!


Submitted by Emily Ezust [Administrator]

15. Nicht der Thau und nicht der Regen [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): ENG ENG ENG FRE

List of language codes

Authorship


See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Rufus Hallmark) , copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English [singable] (Lewis Novra)
  • ENG English [singable] (Virginia Woods, Mrs. John P. Morgan)
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , copyright © 2010, (re)printed on this website with kind permission


Nicht der Tau und nicht der Regen 
Dringen, Mutter, in dein Grab,
Tränen sind es, 
Tränen deines armen Kindes 
Rinnen heiß zu dir hinab.

Und ich grabe, grabe, grabe, 
Von den Nägeln [springt]1 das Blut,
Ach! mit Schmerzen
Mit zerrißnem, blut'gem Herzen
Bring ich dir hinab mein Gut.

Meinen Ring, sollst mir ihn wahren, 
Gute Mutter, liebevoll;
Ach! sie sagen, 
Daß ich einen andern tragen, 
Weg den meinen werfen soll.

[Ring, mein Ring, du]2 teures Kleinod! 
Muß es denn geschieden sein?
Ach! ich werde 
Bald dich suchen in der Erde, 
Und du [wirst]3 dann wieder mein.


View original text (without footnotes)
1 de Lange: "rinnt"
2 Bergh: "Ring des Liebsten"
3 Bergh: "bist"

Submitted by Peter Donderwinkel and Sharon Krebs [Guest Editor]

16. O wie sie reissen an meinem Herzen

Language: German (Deutsch)

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

Go to the single-text view


O wie sie reissen an meinem Herzen
 . . . . . . . . . .

[--- The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. ---]

17. Deiner gedenk' ich Geliebte

Language: German (Deutsch)

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

Go to the single-text view


Deiner gedenk' ich Geliebte
 . . . . . . . . . .

[--- The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. ---]

18. Immer leiser wird mein Schlummer [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): DUT ENG FRE ITA SPA

List of language codes

Authorship


See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Emily Ezust) , "My slumber grows ever more peaceful", copyright ©
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Chanson", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission
  • ITA Italian (Italiano) (Ferdinando Albeggiani) , "Il mio sonno diventa sempre più leggero", copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission
  • SPA Spanish (Español) (unknown or anonymous translator) , "Mi reposo se hace más y más quedo", written 2009


Immer leiser wird mein Schlummer,
Nur wie Schleier liegt mein Kummer
  Zitternd über mir.
Oft im Traume hör' ich dich
Rufen drauß vor [meiner]1 Tür:
Niemand wacht und öffnet dir,
  Ich erwach' und weine bitterlich.

Ja, ich werde sterben müssen,
Eine Andre wirst du küssen,
  Wenn ich bleich und kalt.
Eh' die Maienlüfte [wehen,]2
Eh' die Drossel singt im Wald:
Willst du [einmal noch mich sehen]3,
  [Komm, o komme bald!]4


View original text (without footnotes)
1 Orff: "der"
2 Brahms: "wehn"
3 Brahms: "mich noch einmal sehn"; Hiller, Orff, Pfitzner: "mich noch einmal sehen"
4 Thuille: "Komme bald, o komme, komme bald!"

Submitted by Emily Ezust [Administrator]

19. Klage

Language: German (Deutsch)

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

Go to the single-text view


Was hast du gereicht mir der Trennung Pokal?
 . . . . . . . . . .

[--- The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. ---]

20. Werd ich nicht stören deine Ruhe [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch) after the Hungarian (Magyar)

Authorship


Based on

Go to the single-text view


Werd' ich nicht stören Deine Ruhe,
Schatz meines Lebens in der Erde!
Wenn ich mit den verwaisten Herzen,
Und mit den Antlitz, bleich von Schmerzen,
Heraus oft zu Dir kommen werde?

Ich werde kommen ganz geräuschlos,
Hintreten an des Grabes Klause,
Ich werde nur Dein Kreuzlein küssen,
Abwaschen auch mit Thränengüssen,
Und wieder kehren dann nach Hause.


Submitted by Emily Ezust [Administrator]

21. Du bist mir vorangegangen

Language: German (Deutsch)

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

Go to the single-text view


Du bist mir vorangegangen
 . . . . . . . . . .

[--- The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. ---]

Gentle Reminder
This website began in 1995 as a personal project, and I have been working on it full-time without a salary since 2008. Our research has never had any government or institutional funding, so if you found the information here useful, please consider making a donation. Your gift is greatly appreciated.
     - Emily Ezust

Browse imslp.org (Petrucci Music Library) for Lieder or choral works