Ein kleiner Herbst-Zyklus

Song Cycle by Thomas Schubert (b. 1961)

Word count: 139

1. Septembermorgen [sung text checked 1 time]

[Im Nebel ruhet noch die Welt,
Noch träumen]1 Wald und Wiesen:
Bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
Den blauen Himmel unverstellt,
Herbstkräftig die gedämpfte Welt
Im [warmem]2 Golde fließen.

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Bertram Kottmann) , "September morning", copyright © 2004, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English [singable] (Walter A. Aue) , "September morning", copyright © 2010, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Matin de septembre", copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)

Confirmed with Gedichte von Eduard Mörike, Verlag der J.G.Cotta’schen Buchhandlung, Stuttgart und Tübingen 1838, page 36.

1 J. Marx: "Im Nebel ruht die weite Welt,/ und träumt"
2 J. Marx: "warmen"

Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Peter Rastl [Guest Editor]

2. Manches Mal [sung text checked 1 time]

Manches Mal sind auch
 [ ... ]

Authorship

This text may be copyright, so we will not display it until we obtain permission to do so or discover it is public-domain.

3. Komm in den totgesagten park [sung text checked 1 time]

Komm in den totgesagten park und schau:
Der schimmer ferner lächelnder gestade
Der reinen wolken unverhofftes blau
Erhellt die weiher und die bunten pfade. 
Dort nimm das tiefe gelb das weiche grau
Vom birken und von buchs der wind ist lau
Die späten rosen welkten noch nicht ganz
Erlese küsse sie und flicht den kranz. 
Vergiss auch diese letzten astern nicht
Den purpur um die ranken wilder reben
Und auch was übrig blieb von grünem leben
Verwinde leicht im herbstlichen gesicht. 

Authorship

See other settings of this text.

Researcher for this text: Maria Nimmerfall