An Thyrsis

Set by (Franz) Joseph Haydn (1732 - 1809), "An Thyrsis", Hob. XXVIa no. 8 (1781/4)  [sung text checked 1 time]

Note: this setting is made up of several separate texts.


Eilt, Ihr Schäfer aus den Gründen,
Eilt zu meinem Thyrsis hin,
Und, sobald Ihr ihn könnt finden,
Sagt, dass ich ihm günstig bin;
Sagt, was er mir mitgenommen,
Nennt die Freiheit und mein Herz;
Sagt er soll auch wiederkommen,
Denn man treibt damit nicht Scherz.

[ ... ]

Authorship:

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Karin Fill) , "To Thyrsis", copyright © 2008, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission

Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Karin Fill


Eilt, und sagt dem lieben Hirten,
Dass ihn Doris nicht mehr neckt,
Nicht mehr zwischen jenen Myrten
Sich verräterisch ihm versteckt.
Sagt, dass ich in jene Rinde
Schmerzen meiner Liebe schnitt,
Dass ich alles nun empfinde,
Was für mich der Arme litt.

Ach, an meinem jungen Leben
Zehret schon der Liebe Gram.
Sagt, er soll mir wiedergeben,
Was er mir so grausam nahm.
Soll mich länger nicht mehr kränken,
Denn ich könnt' am nächsten Baum
Voll Verzweiflung mich erhenken,
Aber sagt ihm -- nur im Traum!

Authorship:

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , copyright © 2022, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Karin Fill) , copyright © 2022, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , copyright © 2022, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]