by Wilhelm Häring (1798 - 1871)

Walpurgisnacht
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): DUT
Lieb Mutter, heut Nacht heulte Regen und Wind. 
-- Ist heute der erste Mai, liebes Kind! 

[Liebe]1 Mutter, es donnerte auf dem Brocken oben. 
-- [Liebes]1 Kind, es waren die Hexen droben.

Liebe Mutter, ich möcht' keine Hexen sehn.
-- Liebes Kind, es ist wohl schon oft geschehn.

Liebe Mutter, ob [wohl im Dorf]2 Hexen sind? 
-- [Sind]3 dir wohl näher, mein liebes Kind.

Ach Mutter, worauf fliegen die Hexen zum Berg? 
-- Auf Nebel, auf Rauch, auf loderndem Werg. 

Ach Mutter, was reiten die Hexen beim Spiel? 
-- Sie reiten, sie reiten den Besenstiel. 

Ach Mutter, was fegten im Dorfe die Besen! 
-- Es sind auch viel Hexen auf'm Berge gewesen.

Ach Mutter, was hat es im Schornstein gekracht. 
-- Es flog auch wohl Eine hinaus über Nacht.

Ach Mutter, dein Besen war [in der Nacht nicht zuhaus]4.
-- Lieb's Kind, so war er zum Brocken hinaus.

Ach Mutter, dein Bette war leer in der Nacht.
-- Deine Mutter hat oben auf dem Blocksberg gewacht.

View original text (without footnotes)

Confirmed with Balladen von W. Alexis, Berlin, Ferdinand Dümmler, 1836, pages 8-9.

1 Brahms: "Lieb"
2 Brahms: "im Dorf wohl"
3 Brahms: "Sie sind"
4 Brahms: "die Nacht nicht zu Haus" (first edition); and later, "die Nacht nicht im Haus"

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by Johannes Brahms (1833 - 1897), "Walpurgisnacht", op. 75 (Vier Balladen und Romanzen) no. 4 (1878), published 1878 [vocal duet for 2 sopranos with piano], Berlin, Simrock [ sung text checked 1 time]

Settings in other languages, adaptations, or excerpts:

  • Also set in German (Deutsch), [adaptation] ; composed by Johann Karl Gottfried Loewe.

Other available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , "Walpurgisnacht", copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Text added to the website: 2015-02-04 00:00:00
Last modified: 2015-02-04 09:34:23
Line count: 20
Word count: 156