by Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

Der König von Thule
Language: German (Deutsch) 
Es war ein König in Thule
Ein' goldnen Becher er hätt
Empfangen von seiner Buhle
Auf ihrem Todes-Bett.

Den Becher hätt' er lieber,
Trank draus bey jedem Schmauß
Die Augen giengen ihm über
So oft er trank daraus.

Und als er kam zu sterben
Zählt' er seine Stätt' und Reich'
Gönnt alles seinen Erben
Den Becher nicht zugleich.

Am hohen Königs Maale
Die Ritter um ihn her
Im alten Väter Saale
Auf seinen Schloß am Meer.

Da saß der alte Zecher
Trank lezte Lebens Glut
Und warf den heiligen Becher
Hinunter in die Fluth.

Er sah ihn sinken und trinken
Und stürzen tief ins Meer;
Die Augen thäten ihm sinken
Trank keinen Tropfen mehr!

Confirmed with Volks- und andere Lieder, mit Begleitung des Forte piano, In Musik gesetzt von Siegmund Freyherrn von Seckendorff. Dritte Sammlung. Dessau, 1782, pages 6-9.

Note: This is the initial version of Goethe's poem Der König in Thule which he included in a revised version as Margarete's song in Faust.

Modernized spelling (from Seckendorff's score):

Es war ein König in Thule, 
Ein goldnen Becher er hätt 
Empfangen von seiner Buhle 
Auf ihrem Todesbett. 

Den Becher hätt er lieber, 
Trank draus bei jedem Schmauss,
Die Augen gingen ihm über,
So oft er trank daraus.

Und als er kam zu sterben,
Zählt' er seine Städt' und Reich,
Gönnt' alles seinem Erben,
Den Becher nicht zugleich.

Am hohen Königsmahle,
Die Ritter um ihn her,
Im alten Vätersaale,
Auf seinem Schloß am Meer.

Da saß der alte Zecher,
Trank letzte Lebensglut,
Und warf den heil'gen Becher
Hinunter in die Flut.

Er sah ihn sinken und trinken
Und stürzen tief ins Meer.
Die Augen täten ihm sinken
Trank keinen Tropfen mehr.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Set in a modified version by Hermann Behn, Alphons Diepenbrock, Felix Draeseke, Karl Anton Florian Eckert, Gottfried Wilhelm Fink, Wilhelm Fritze, Christian Wilhelm Heydenreich, Adolf Jensen, Johann Christoph Kienlen, Bernhard Klein, Joseph Klein, Otto Klemperer, Conradin Kreutzer, Eduard Lassen, Justus Amadeus Lecerf, Leopold Lenz, Franz Liszt, Heinrich August Marschner, Johann Gottlob Quandt, Antoni Henryk Radziwill, Fürst, Johann Friedrich Reichardt, Julius Röntgen, Louis Schlottmann, Franz Peter Schubert, Robert Schumann, Artur Seemann, Friedrich Silcher, Václav Jan Křtitel Tomášek, Wenzel Heinrich Veit, Maude Valérie White, Alexander Winterberger, Karl Friedrich Zelter.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):


Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Peter Rastl [Guest Editor]

Text added to the website: 2017-07-14 00:00:00
Last modified: 2017-08-23 12:10:42
Line count: 24
Word count: 114