by Titus Ulrich (1813 - 1891)

Die Fenster klär' ich zum Feiertag
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): DUT ENG ENG FRE
Die Fenster klär' ich zum Feiertag,
Daß sich die Sonn' drin spiegeln mag,
Und klär' und denke gar mancherlei.
Da geht er stolz vorbei!

So sehr muss ich da erschrocken sein,
Daß ich gleich brach in die Scheiben hinein,
Und gleich auch kam das Blut gerannt
Rot über meine Hand.

Und mag sie auch bluten, meine Hand,
Und mag mich auch schmerzen der böse Brand,
Hast einen Blick doch herauf geschickt,
Als laut das Glas geknickt.

Und in die Augen dir hab' ich gesehn;
Ach Gott, wie lang ist es nicht geschehn!
Hast mich ja nicht einmal angeblickt,
Als leis mein Herz geknickt!

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , "De vensterruit", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Uri Liebrecht) , "The window pane", copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Sharon Krebs) , "The windowpane", copyright © 2013, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Le carreau de la fenêtre", copyright © 2013, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Ted Perry

This text was added to the website between May 1995 and September 2003.
Line count: 16
Word count: 103