by Matthias Claudius (1740 - 1815)

Pasteten hin, Pasteten her
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG
Pasteten hin, Pasteten her,
  Was kümmern uns Pasteten?
Die Kumme hier ist auch nicht leer
Und schmeckt so gut als bonne chère
  Von Fröschen und von Kröten.

Und viel Pastet und Leckerbrot
  Verdirbt nur Blut und Magen.
Die Köche kochen lauter Not,
Sie kochen uns viel eher tot;
  Ihr Herren, laßt euch sagen!

Schön rötlich die Kartoffeln sind,
  Und weiß wie Alabaster;
Sie dau'n sich lieblich und geschwind
  Und sind für Mann und Weib und Kind,
[Geschweige denn für Schwein und Rind]1
  Ein rechtes Magenpflaster!

J. Zumsteeg sets stanza 3

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)

Confirmed with Matthias Claudius Sämtliche Werke. Gedichte. Prosa. Briefe in Auswahl, Berlin, Darmstadt, Wien: Deutsche Buch-Gemeinschaft, 1958, pages 199-200.

1 omitted by Bachlund.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Gary Bachlund) , "The potato song", copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission


Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Sharon Krebs [Guest Editor]

This text was added to the website: 2009-03-15
Line count: 16
Word count: 85