by Moritz Horn (1814 - 1874)

Von dem Greis geleitet
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): CAT ENG FRE ITA
Tenor-solo:
 Von dem Greis geleitet,
 Mit dem Sonnenstrahl,
 Kommt die Mädchenrose
 Jetzt zur Mühl' im Tal.

Totengräber:
 Auf dieser Bank, von Linden
 Beschattet, harre mein!

Rose:
 Gesegne Gott den Schritt!
 So soll das höchste Glück auf Erden,
 Das heissersehnte, mir doch werden,
 Teilnehmen wird an meinem Schmerz,
 An meiner Lust ein Elternherz?-

Totengräber:
 Komm, liebes Kind, zu uns herein!

Müller:
 Wie, ist es Täuschung, ist es Schein?

Müllerin:
 Der Tochter gleicht sie auf ein Haar.

Rose:
 Mir ist so selig - wunderbar.

Totengräber:
 Nun, liebe Leute, hatt' ich Recht?

Müller:
 Bewährt ist stets, was Ihr auch sprecht.

Totengräber:
 Ist's nicht ein schmuckes Mägdelein
 Der Rose gleich, so zart und fein?

Müller:
 Aus ihren Augen spricht es laut:
 Wohl bin ich wert, dass ihr mir traut.

Müllerin:
 So fülle denn in Brust und Haus
 Den leeren Platz der Toten aus!

Rose:
 O Wonne, o du Himmelslust,
 Ihr nehmt mich an die Elternbrust.
 Nehmt meiner Liebe ganzen Schatz,
 Nur lasst mir diesen teuren Platz.

Müller und Müllerin:
 O Wonne, o du Himmelslust,
 Wir halten dich an uns'rer Brust,
 Wir geben dir den besten Platz,
 Sei deine Liebe uns Ersatz.

Totengräber:
 O Wonne, o du Himmelslust,
 Sie ruht an treuer Elternbrust;
 So wird ihr doch an diesem Platz
 Für manches Leiden nun Ersatz.

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , copyright © 2020, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Sharon Krebs) , copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission
  • ITA Italian (Italiano) (Ferdinando Albeggiani) , copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2004-07-30
Line count: 50
Word count: 210