by Otto Julius Bierbaum (1865 - 1910)

Straßen hin und Straßen her
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): FRE
Straßen hin und Straßen her
Wandr ich in der Nacht;
Bin [aus Träumen]1 dumpf und schwer
Schluchzend aufgewacht.
Thränen,
Sehnen,
Lust und Schmerz, --
Ach, wohin treibt mich mein Herz?
Ach, wohin treibt mich mein Herz?
 
Steht ein Haus in Grün gebaut
[Draußen vor]2 der Stadt,
Wo der Fluß mit [leisem Laut]3
Sein Geströme hat.
Blüten
Hüten
Dicht es ein:
Dort möcht ich zu Gaste sein,
Dort möcht ich zu Gaste sein.

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)
1 Richter: "durch Träume"
2 Richter: "ferne von"
3 Richter: "sanftem Lauf"

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Chanson dans la nuit", copyright © 2013, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2008-09-21
Line count: 18
Word count: 71