In der Fremde
Language: German (Deutsch) 
Es steht ein Baum in jenem Tal,
Darunter saß ich manches Mal
Mit meinem Schatz allein.
Wir saßen da so still und stumm,
Die Blum'n sahn sich verwundert um
Nach meinem Schätzelein.

Noch blühn die Blumen dort umher,
Ich aber sehe sie nicht mehr,
Und frage sie auch nie:
Was seht ihr an mein Schätzelein?
Keins kann von euch so schön doch sein,
Keins schöner sein als sie!

Noch steht der Baum im Tale dort,
Ich aber zog zur Fremde fort
Und leer ist [jener]1 Platz.
Ich sitz' auf einem kalten Stein,
Ich sitz' hier in der Fremd' allein,
Und denk' an meinen Schatz.

View original text (without footnotes)
1 Dresel: "der"

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Text added to the website: 2008-04-07 00:00:00
Last modified: 2014-06-16 10:02:27
Line count: 18
Word count: 104