by Georg von Dyherrn (1847 - 1878)

Bin durch Wald und Feld gegangen
Language: German (Deutsch) 
"Bin durch Wald und Feld gegangen,
Sah auch Blatt und Halme prangen,
Vom Gewitterregen frisch betraut.
Einen Strauß wollt' ich mir pflücken,
Meiner Liebsten Stirn zu schmücken,
Kornblumen und Heidekraut."

"War gewandert ach! So lange,
Komm' nun heim mit brauner Wange,
Sehe bald um meines Herzens Braut
Hell den Abendschimmer fließend
Und durch's Fenster werf' ich grüßend
Kornblumen und Heidekraut."

Als der Knab' in Dörfleins Mitten
Zu dem weißen Haus geschritten,
Tönte dumpfer Glocken Grabeslaut.
Konnt' in ihre weißen Hände
Legen noch als letzte Spende:
Kornblumen und Heidekraut.

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Text added to the website: 2014-01-07 00:00:00
Last modified: 2014-06-16 10:02:27
Line count: 18
Word count: 88