by Anonymous / Unidentified Author
Translation by Georg Friedrich Daumer (1800 - 1875)

Auf meinem Lager wach' ich in der Nacht
Language: German (Deutsch)  after the Hebrew (עברית) 
Auf meinem Lager wach' ich in der Nacht
und misse den, der mir den Frieden giebt;
ich schlummer' ein und wache wieder auf
und suche den, den meine Seele liebt. 
Doch greif' ich, ach, in eitle Leere nur
und werde bang und stöhne tiefbetrübt:
"Was hemmet ihm die Schritte durch die Nacht? 
was säumet er, den meine Seele liebt?" 

Aufsteh'n will ich, so wie die Sonne blickt
und, sich zu regen, alle Wesen übt,
und mich bemüh'n, auf Strasse und auf Markt
zu finden ihn, den meine Seele liebt. 
Und find' ich ihn, so schmeichl' ich ihm so lang,
bis er besiegt sich mir zu eigen giebt;
denn, ach, wie sollte mir erträglich sein,
zu missen ihn, den meine Seele liebt?

About the headline (FAQ)

Authorship

Based on

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: John Versmoren

This text was added to the website between May 1995 and September 2003.
Line count: 16
Word count: 121