by Carl Siebel (1836 - 1868)

Wenn der Frühling kommt, wenn der Lenz...
Language: German (Deutsch) 
Wenn der Frühling kommt, wenn der Lenz erwacht,
Dann schwellen die Ströme im Walde;
Die Ströme brausen mit donnernder Macht,
Und die Eiche, die alte, die starke, kracht;
Die Fluth tobt durch Flur und durch Halde.

Nun der Sturm gebraust und die Fluth gejagt,
Sind selige Tage entglommen;
Es keimet die Blüthe, es glühet und lacht, --
Und ist so mit dem Sturme in Einer Nacht
Die Mailuft, die milde, gekommen.

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2011-06-11
Line count: 10
Word count: 70