by Stefan George (1868 - 1933)

Litanei
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): CAT FRE
Tief ist die trauer, die mich umdüstert, 
Ein tret ich wieder, Herr! in dein haus... 

Lang war die reise, matt sind die glieder, 
Leer sind die schreine, voll nur die qual. 

Durstende zunge darbt nach dem weine. 
Hart war gestritten, starr ist mein arm. 

Gönne die ruhe schwankenden schritten, 
Hungrigem gaume bröckle dein brot! 

Schwach ist mein atem rufend dem traume,
Hohl sind die hände, fiebernd der mund. 

Leih deine kühle, lösche die brände, 
Tilge das hoffen, sende das licht! 

Gluten im herzen lodern noch offen, 
Innerst im grunde wacht noch ein schrei...
Töte das sehnen, schliesse die wunde! 
Nimm mir die liebe, gib mir dein glück!

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations, and transliterations (if applicable):

  • FRE French (Français) (Roseline Kassap-Riefenstahl) , title 1: "Litanie", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission
  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , title 1: "Lletania", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Claus-Christian Schuster

This text was added to the website between May 1995 and September 2003.
Line count: 16
Word count: 107