by Klaus Groth (1819 - 1899)
Translation by Anonymous / Unidentified Author

Da geht ein Bach das Tal entlang
Language: German (Deutsch)  after the Plattdeutsch 
Da geht ein Bach das Tal entlang,
wohin er wohl nur will? 
So geht mein Herz den ganzen Tag
und steht nicht eimal still. 

Das steht erst an der Mühle still;
das Rad dreht sich herum. 
Da steht es mir auf einmal still,
sag an, mein Herz, warum? 

Das steht nicht still den ganzen Weg,
das wird nicht einmal matt. 
und geh' ich erst den Weg herauf,
so klopft es wie ein Rad. 

Das Rad, das dreht, die Mühle geht,
und drinnen tönt Gesang,
komm' ich, so guckt ein Kopf heraus,
läßt mich nicht warten lang.

About the headline (FAQ)

Authorship

Based on

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Settings in other languages, adaptations, or excerpts:


Researcher for this text: John Versmoren

This text was added to the website between May 1995 and September 2003.
Line count: 16
Word count: 96