by Anonymous / Unidentified Author

O kehr' zurück, lass dich erweichen
Language: German (Deutsch) 
O kehr' zurück, lass dich erweichen,
was tat ich dir, warum mich flieh'n?
Könnt meine Stimme dich erreichen,
du hättest mir schon längst verzieh'n.
Mein Herz kann nur dein Bild umschließen,
noch gestern warst du ja mein Glück.
Sahst du nicht meine Tränen fließen?
O kehr' zurück, o kehr' zurück!

Ich will den Ton der Stimme hören,
die einst mir ew'ge Liebe schwur,
die mich einst konnte hold betören,
ich will sie hören einmal nur!
Ich will das Lächeln noch befragen,
das einstmals war mein ganzes Glück.
Mein Herz kann nur an deinem schlagen;
o kehr' zurück, o kehr' zurück!

O kehr' zurück, der Liebe Stunden,
sie kehren wieder neu und schön.
Bist du nicht ewig mir verbunden,
kann Schwur und Treu' der Wind verweh'n?
Wenn Sorg' und Kummer dich umschweben,
teil' ich nicht jedes Missgeschick?
Ich bin ein Teil von deinem Leben;
o kehr' zurück, o kehr' zurück!

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Johann Winkler

This text was added to the website: 2020-05-14
Line count: 24
Word count: 149