So mancher mögt' ihr Blümchen seyn
Language: German (Deutsch) 
So mancher mögt' ihr Blümchen seyn, --
Ich stimme nicht mit ein: 
Dann trüg sie mich an ihrer Brust,
Da fühlt' ich erst vor Liebeslust 
So recht der Liebe Pein.
Mag nicht ihr Blümchen seyn! 

Ihr Vogel mögt so mancher seyn,
Ich stimme nicht mit ein;
Denn, lachte sie mir freundlich zu 
Hätt' ich im Käfig keine Ruh 
Und doch sperrt' sie mich ein.
Mag nicht ihr Vogel seyn! 

Doch will sie selbst mein eigen seyn, --
Da wend' ich gar nichts ein;
Dann wär' sie Blum' und Vogel mir
Noch freundlicher wär' ich mit ihr,
Ich sperrte selbst mich ein. 
Ihr eigen wollt' ich seyn!

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)

Confirmed with Die Volkslieder der Deutschen, ed. by Friedrich Karl Freiherrn von Erlach, Fünfter Band, Mannheim, bei Heinrich Hoff, 1836, pages 464-465.

1 Melcher: "Blümlein"; further changes may exist not shown above.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2016-02-12
Line count: 18
Word count: 104