by Friedrich Heinrich Oser (1820 - 1891)

Den Maien preiset alle Welt
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG
  Den Maien preiset alle Welt,
Wir halten's mit dem Merzen!
Ja, grüße dich Gott in Wald und Feld,
Du fröhlicher Merz, von Herzen!
  Ei, mußt du auch mit scharfem Hauch
Den Winter noch verjagen,
Bald wagt's zu grünen am Bach der Strauch,
Und der Vogel im Hain zu schlagen!

  Und bald, und bald, da ziehn durch's Thal
Die ersten Frühlingslüfte,
Da senden die Veilchen dem Sonnenstrahl
Verstohlen ihre Düfte;
  Da lacht uns an so hold, so hold
Die Au im grünen Kleide:
O erstes Grün im Abendgold,
Du köstlichstes Geschmeide!

  Ja, Merz! mit deinem Hoffnungstraum,
Mit deinem heitern Glauben,
Fürwahr, der Mai ist trauter kaum
Mit seinen duftigen Lauben!
  Ja, Merz! mit deinen Knospen zart,
Wer still wie du mag warten,
Dem blühen, eh' es Frühling ward,
Schon alle Blumen im Garten!

About the headline (FAQ)

Confirmed with Liederbuch von Friedrich Oser. 1842-1874, Basel: Benno Schwabe Verlagsbuchhandlung, 1875, pages 14-15.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]

Text added to the website: 2011-06-11 00:00:00
Last modified: 2018-10-12 11:04:09
Line count: 24
Word count: 133