by Otto Roquette (1824 - 1896)

Fröhliche Gesellen
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG
Hier im Kruge, wo das ros'ge
Mägdlein freundlich nickt,
Hier im Kruge laß uns rasten,
Bis wir neu erquickt.
Bring, mein Kind, uns volle Becher
Hurtig her zur Stell,
Stoß nun an und trink, mein lieber
Fröhlicher Gesell!

Wenn zwei rechte Freunde wandern
Das giebt Freud und Mut,
Und es klingen alle Lieder
Zwiefach, doppelt gut.
Ja das Wandern das soll leben!
Laß es klingen hell,
Reiche mir die Hand, mein lieber
Fröhlicher Gesell!

Lustges Mägdlein, laß dich küssen,
Hat's doch keine Not,
Denk', wir müssen heut zum Städtchen
Noch vor Abendrot.
Schau, mein Kind, und willst du freien --
Wirst du rot so schnell?
Sei es ein so schmucker, lieber
Fröhlicher Gesell.

Habt ihr euch schon lieb gewonnen?
Hab ich's doch gedacht!
Mir entlaufen alle Mädchen,
Du bist wohl bedacht!
Lustig, lustig! wie das Schicksal
Trenne ich euch schnell,
Lebe wohl! Nun fort, mein lieber
Fröhlicher Gesell!

Confirmed with Otto Roquette, Liederbuch, Stuttgart und Tübingen: J.G. Cotta’scher Verlag, 1852, pages 26-27


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Merry Comrades", copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission


Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Sharon Krebs [Guest Editor]

Text added to the website: 2011-07-17 00:00:00
Last modified: 2017-08-15 13:59:29
Line count: 32
Word count: 147